top of page

WELCOME TO THE GRIND - Das Offseason Athletiktraining mit den Wiesbaden Phantoms



In der vergangenen Woche absolvierte das American Football Team der Wiesbaden Phantoms das letzte CPPT-Athletiktraining der Winterpause, um sich auf die Saison 2020 in der 2. Bundesliga (GFL2) vorzubereiten. Es ist also an der Zeit, um auf 12 Wochen voller Schweiß und harter Arbeit zurückzublicken.





What it takes


American Football zählt zu den physischsten Sportarten überhaupt. Auch wenn die körperlichen Anforderungen an die Spieler auf den verschiedenen Positionen durchaus variieren, stehen einige athletische Fähigkeiten besonders im Fokus. Da die meisten Spielzüge nur einige Sekunden dauern, müssen die Spieler in der Lage sein, innerhalb kürzester Zeit ein Maximum an Energie auf den Platz zu bringen – und dies dutzende Male in jedem Spiel mit einem möglichst geringen Leistungsabfall wiederholen können. Gleichzeitig bergen die zahlreichen Kollisionen sowie die schnellen Richtungswechsel eine enorme Verletzungsgefahr. Sprunggelenke, Knie und Hüfte müssen im Athletiktraining demnach bestmöglich auf diese Belastung vorbereitet und der Core gestärkt werden, um eine optimale Leistung abrufen zu können. Zudem ist eine Stabilisierung der Nackenmuskulatur besonders wichtig, um die Spieler vor den gefürchteten Kopfverletzungen zu schützen.




Die Basics

Das Athletiktraining von CP Performance Training für die Wiesbaden Phantoms war auf eine Dauer von 12 Wochen mit 2 Einheiten pro Woche (jeweils Dienstag und Donnerstag - insgesamt 24 Einheiten) ausgelegt. Während der Fokus in der Dienstags-Einheit auf der Ausprägung der geradliniegen Geschwindigkeit (Linear Speed) lag, drehte sich an den Donnerstagen alles um schnelle Richtungswechsel (Multidirectional Speed) und Agilität.


Um das gesamte Team zunächst auf ein einheitliches Level zu bringen und den Spielern die grundlegenden Bewegungsmuster zu vermitteln, bestanden die ersten beiden Trainingswochen größtenteils aus Basics. Diese 4 Einheiten waren geprägt von diversen Technikübungen, wie beispielsweise sogenannten "Wall Drills", verschiedenen Übungen aus dem Lauf-ABC sowie elementaren Sprung- und Coretraining-Varianten. Zudem beinhaltete das Training Mobility-Elemente und Grundlagenausdauertraining, um die Spieler nach der etwa 6-wöchigen Trainingspause auf das körperlich anspruchsvolle Offseason-Programm vorzubereiten.




Die PS auf die Straße bringen


Das Krafttraining im Gym ist ein elementarer Bestandteil der Vorbereitung. Umso wichtiger ist es anschließend jedoch, die dazugewonnenen "PS auf die Straße zu bringen", also die Kraft auch in Schnelligkeit und Explosivität ummünzen zu können.


An dieser Stelle kommen explosive Sprint-, Sprung- und Wurfvarianten ins Spiel, welche die Muskulatur und das Nervensystem schulen, in kürzester Zeit eine möglichst hohe Kraft aufzubringen. Ähnlich wie bei einem Rennwagen reicht es nicht aus, lediglich den größten Motor zu verbauen. Fahrwerk, Getriebe und Bremsen müssen in der Lage sein, mit der Power des Motors umzugehen und diese auch sicher wieder abzubremsen. Das selbe gilt auch für den Körper eines Athleten. Sind Muskeln, Knochen, Sehnen und Bänder nicht ausreichend auf die Belastung vorbereitet, kann der Körper nicht die optimale Leistung abrufen. Im schlimmsten Fall können Verletzungen die Folge sein, die es unbedingt zu vermeiden gilt.




Train like you play


Mit zunehmendem Trainingsfortschritt wurden viele Übungen nicht nur komplexer gestaltet, sondern auch näher an die Anforderungen des Spiels angepasst. Besonders in Spielsportarten ist die Reaktionsfähigkeit eines Spielers ein wesentlicher Faktor. Einen visuellen Reiz wahrzunehmen (beispielsweise eine Spielaktion des Gegenspielers), diesen korrekt zu verarbeiten und dementsprechend zu handeln kann in Wettkampfsituationen häufig den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Aus diesem Grund wurde mit der fortschreitenden Trainingspraxis viel Wert auf Übungen gelegt, die den Spieler einem hohen Maß an Entscheidungsdruck aussetzen - angefangen bei einfachen Reaktionsdrills bis hin zu Übungen, in denen Spieler mit verschiedenen Handlungsoptionen konfrontiert wurden und diese in einer Drucksituation lösen mussten.




Ready for the next Level


Mit dem intensiven Athletikprogramm im Rücken starten die Phantoms in dieser Woche in die Football-Vorbereitung für die Saison 2020, die am 02.05.2020 mit dem ersten Saisonspiel gegen die Kirchdorf Wildcats.


Du möchtest dich oder dein Team auch athletisch auf das nächste Level bringen? Dann informiere dich jetzt auf der Website über die Philosophie und Leistungen von CP Performance Training und checke CPPT auch auf Facebook und Instagram!




142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page