top of page

Go Blue


The Blues that make you feel good! Vorhang auf für eine der leckersten und gleichzeitig nährstoffreichsten Früchte überhaupt: Die Blaubeere. Den auch hierzulande beheimateten Beeren wird eine Vielzahl an gesundheitsfördernden Eigenschaften nachgesagt. In diesem Beitrag nehmen wir die blaue Wunderbeere genauer unter die Lupe und zeigen euch, wie ihr sie am besten in eure Ernährung einbauen könnt.





Superfood aus der Region

Die Blaubeere – auch als Heidelbeere oder Schwarzbeere bezeichnet – ist in verschiedenen Regionen Europas, Asiens und Amerikas angesiedelt und kann auch in Deutschland von Ende Juni bis September geerntet werden. Hierzulande wird meist eine Untergattung der amerikanischen Heidelbeere kultiviert, die deutlich größer als die regionale Blaubeere werden kann. Sie liefert wertvolle Energie und ist bereits seit dem Mittelalter für ihre heilende und gesundheitsfördernde Wirkung bekannt, die heute durch eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien belegt ist.




All in One


Die Blaubeere ist eine wahre Nährstoffbombe. Die in ihr enthaltenen Antioxidantien binden freie Radikale im Körper und können so oxidativen Stress vorbeugen, der mit einer Reihe an Krankheiten und einem beschleunigten Alterungsprozess in Verbindung gebracht wird. Die in der Blaubeere enthaltenen Polyphenole wirken entzündungshemmend und vermindern die Fettablagerung in den Blutgefäßen, wodurch sie langfristig Arteriosklerose und weitere Gefäßerkrankungen vorbeugen können. Einige Studien bringen den Reichtum an Polyphenol sogar mit einem krebsvorbeugenden Effekt in Verbindung. Darüber hinaus weisen die blauen Alleskönner einen hohen Ballaststoffgehalt auf, der lange sättigt und sich positiv auf die Darmgesundheit auswirkt. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe stärken zudem das Immunsystem und die Knochen.



Blau machen…aber wie?


Dass die Blaubeere mit all ihren gesundheitlichen Benefits in eurer Ernährung einen wertvollen Beitrag leisten kann steht fest. Bleibt nur noch die Frage, wie ihr sie in eure Mahlzeiten einbauen könnt, um den größtmöglichen Nutzen aus der blauen Frucht zu ziehen. Eine Studie der Florida State University ergab zwar, dass sich der Konsum von Blaubeerpulver aus gefriergetrockneten Früchten positiv auf den Blutdruck und den Zustand der Arterien auswirken kann. Dennoch solltet ihr nach Möglichkeit immer frische oder tiefgefrorene ganze Früchte gegenüber Pulvern und Extrakten vorziehen, um den maximalen Nutzen zu erzielen. Auch solltet ihr die Beeren so unverarbeitet wie möglich zu euch nehmen, da beim Backen oder Kochen wertvolle Nährstoffe verloren gehen können.

Genießt am besten eine Handvoll Blaubeeren morgens zum Frühstück, als Snack für zwischendurch oder in eurem Shake nach dem Training.




Unser Rezept für den ultimativen CPPT Power-Shake



- 30g Haferflocken


- 1 TL Leinsamen


- 1 Handvoll Blaubeeren


- ½ Banane


- 30g Whey Vanille


- 400ml Wasser, Milch oder Hafermilch



Gut mixen und am besten kalt genießen!






Du möchtest erfahren, wie du deine Ernährung optimieren kannst und Inspirationen für gesunde Mahlzeiten und Snacks finden? Dann buche hier dein individuelles Ernährungscoaching bei CP Performance Training!


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mehr Eier wagen

Comments


bottom of page